Hortbetreuung in den Ferien wieder möglich!

Liebe Eltern,

wir freuen uns Ihnen mitteilen zu können, dass ein Stück Normalität in den Schulalltag zurückkehrt.

Wie Sie vielleicht den Medien entnehmen konnten, endet mit dem 24.06.2020 die Notbetreuung und am 25.06.2020 starten wir mit der Wiederaufnahme des Hortbetriebs.

Um die Hortbetreuung in den Sommerferien gut vorzubereiten und mit einem optimalen Personaleinsatz zu koordinieren, benötigen wir Ihre Unterstützung.

Bitte teilen Sie uns auf dem Beiblatt verbindlich bis zum 05.06.2020 mit, ob Sie eine Betreuung in Anspruch nehmen. Berechtigt sind bisher nur Kinder mit gültigem Hortvertrag.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Mit freundlichen Grüßen

Andrea Scharfenort-Athanas           Katja Heinze

Komm. Schulleiterin                        koord. Horterziehrin

Anmeldebogen:

Mein Kind:__________________________________________ LG/Kl.____________

benötigt die Hortbetreuung in den Ferien:

Woche Uhrzeit 06.00-18.00 Uhr
25.06.- 26.06.2020  
Woche Uhrzeit 06.00-18.00 Uhr
29.06.- 03.07.2020  
Woche Uhrzeit 06.00-18.00 Uhr
06.07.- 10.07.2020  

WICHTIG:

Bitte beachten Sie, dass in den Wochen vom 13.07.-31.07.2020, die Betreuung der Hortkinder nicht an der Picasso Grundschule durchgeführt werden kann. Die Betreuung wird als Ersatzbetreuung an einer anderen Schule stattfinden. Infos erhalten Sie zeitnah.

Woche Uhrzeit 06.00-18.00 Uhr
13.07.- 17.07.2020  
20.07.- 24.07.2020  
27.07.- 31.07.2020  

Betreuung wieder regulär an der Picasso Grundschule.

Woche Uhrzeit 06.00-18.00 Uhr
03.08.- 05.08.2020  

WICHTIG:

Bitte beachten Sie, dass an den Tagen vom 06.08.-07.08.2020, die Betreuung der Hortkinder nicht an der Picasso Grundschule durchgeführt werden kann. Die Betreuung wird als Ersatzbetreuung an einer anderen Schule stattfinden. Infos erhalten Sie zeitnah.

Woche Uhrzeit 06.00-18.00 Uhr
06.08.-und 07.08.2020  

Zeugnisausgabe ab Montag 22.06.2020 möglich

Liebe Eltern,

wir werden dieses Schuljahr etwas abweichend von den Jahren davor beenden. Die Senatsverwaltung hat beschlossen, dass die Ausgabe der Zeugnisse vorgezogen werden kann.

Für unsere Schule gilt nun, dass die Ausgabe der Zeugnisse für alle Schülerinnen und Schüler in diesem Schuljahr schon ab dem 22.06.2020 erfolgen kann.

Die Klassen- und Lerngruppenleitungen werden Ihnen den konkreten Zeitpunkt der Zeugnisausgabe nennen. Dieser hängt von der Präsenzbeschulung aller Kinder ab.

Das Schuljahr endet regulär am Mittwoch den 24.06.2020 nach der 3. Stunde um 10.55 Uhr. Kinder, die dann keinen Anspruch auf Notbetreuung haben, können entweder von Ihnen abgeholt werden oder dürfen allein nach Hause gehen, wenn eine Erlaubnis dafür vorliegt.

Wir haben noch keine Informationen, wie die Notbetreuung in den Ferien erfolgen soll und ob unsere Schließzeiten eingehalten werden können.

Mit freundlichen Grüßen

Andrea Scharfenort-Athanas

(komm. Schulleitung)

Wir begrüßen ganz herzlich am Montag unsere 4. Klassen zurück in der Schule :-)

Liebe Eltern der 4. Klassen,

nachdem Sie die Herausforderung angenommen haben, Ihre Kinder im Home-Schooling zu begleiten, beginnt nun der Präsenzunterricht auch für die 4. Klassen in der Schule.

Dieser startet am Montag, den 18.05.2020. Um die Vorgaben des Hygieneplans einzuhalten, war es wichtig und notwendig, für die 4. Klassen temporäre Klassenräume in den Sporthallen und in der MZH einzurichten. Über die genaue Aufteilung erhalten Sie gesondert eine Info von der Klassenleitung. Den Möbeltransport in die Sporthallen haben wir bereits abgeschlossen, sodass alles für die Wiederaufnahme des Unterrichts für Ihre Kinder vorbereitet ist. Der Präsenzunterricht für die 4. Klassen erfolgt von Montag bis Donnerstag. Am Freitag arbeiten die Kinder an Aufgaben für das Homeschooling.

Zur Durchführung unter Einhaltung der neuen Hygienevorschriften wird der Präsenzunterricht wie folgt erteilt: 

  • Die Klassen werden von der Klassenlehrer*in in zwei Gruppen geteilt. Jede der beiden Gruppen erhält ein eigenes Zeitfenster am Tag. Sowohl die Gruppeneinteilung als auch das Zeitfenster erhalten Sie durch Ihre zuständige Klassenlehrer*in.
  • Die Zeitschiene 1 befindet sich im Zeitraum von 8.00-10.30 Uhr. 

– Wir erwarten die Kinder der 1. Zeitschiene um 7.50 Uhr auf dem Hof des Smetana-Gebäudes. Jede Klasse erhält einen eigenen Wartebereich auf dem Hof durch die Klassenleiter*in. Im temporären Klassenraum erhalten die Schüler*innen einen namentlich gekennzeichneten Sitzplatz für die gesamte Unterrichtszeit. Der erste Unterrichtsblock erfolgt von 8.00-9.30 Uhr. Im Anschluss haben die Kinder 15 min Frühstückspause. Danach erfolgt eine weitere Unterrichtsstunde von 9.45 Uhr bis 10.30 Uhr. Damit endet der Unterrichtstag für diese Gruppe. Kinder, die einen Anspruch auf die Notbetreuung haben, melden sich bei der gewohnten Notbetreuung im Gounodstr.-Gebäude an.

  • Die Zeitschiene 2 befindet sich im Zeitraum von 11.00-13.30 Uhr.

– Wir erwarten die Kinder der 2. Zeitschiene um 10.50 Uhr auf dem Hof des Smetana-Gebäudes. Jede Klasse erhält einen eigenen Wartebereich auf dem Hof durch die Klassenleiter*in. Im temporären Klassenraum erhalten die Schüler*innen einen namentlich gekennzeichneten Sitzplatz für die gesamte Unterrichtszeit. Der erste Unterrichtsblock dieser Gruppe erfolgt von 11.00-12.30 Uhr. Im Anschluss haben die Kinder 15 min Pause. Danach erfolgt eine weitere Unterrichtsstunde von 12.45 Uhr bis 13.30 Uhr. Damit endet der Unterrichtstag für diese Gruppe. Kinder, die einen Anspruch auf die Notbetreuung haben, melden sich bei der gewohnten Notbetreuung im Gounodstr.-Gebäude an.

  • Für alle Gruppen gilt:

– Die Schüler*innen erhalten, wenn gewünscht und mitgeteilt nach dem Ende des Präsenzunterrichts ein warmes Mittagessen. Bitte erinnern Sie Ihre Kinder an die strikte Einhaltung des Mindestabstands von 1,50 m während des Aufenthalts in der Schule, insbesondere beim Betreten und Verlassen der Schule, der Sporthallen,  der Klassenräume, der Toiletten, etc. und während des Wartens auf dem Schulhof.

In diesem Zusammenhang geben wir Ihnen den Hygieneplan zur Kenntnis und bitten Sie, die Umsetzung mit Ihren Kindern zu besprechen und auf die Einhaltung zu verweisen. Die Schüler*innen werden auch von den Lehrer*innen bezüglich der Einhaltung des Hygieneplans belehrt. Sollte es jedoch zu Regelverstößen durch einzelne Schüler*innen kommen, behält sich die Schule vor, auch hier Erziehungs- und Ordnungsmaßnahmen anzuwenden.

Das Team der Picasso Grundschule hat sich auf der Grundlage der Vorgaben der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie darauf geeinigt, die Fächer Deutsch, Mathematik und Sachunterricht  an jeweils einem Präsenztag für drei Stunden durch eine Fachlehrer*in zu unterrichten. 

Die Klassen werden am Montag von ihren Klassenleitungen in Empfang genommen.

Bitte teilen Sie der Klassenleitung mit, ob Ihr Kind bei unvorhergesehenem Unterrichtsausfall allein nach Hause gehen darf.

Für die Bestellung des Mittagessens ist es wichtig, dass Sie Ihrer Klassenleitung ebenfalls mitteilen, ob Ihr Kind am Mittagessen teilnehmen soll. Es gibt nur eine Menülinie, eine Auswahl entfällt leider. Aus organisatorischen Gründen und trotz enger Zusammenarbeit mit dem Caterer kann es zu langen Wartezeiten bei der Essensausgabe kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Sollte sich Ihr Kind gesundheitlich nicht in der Lage fühlen den Präsenzunterricht zu besuchen, rufen Sie bitte wie gewohnt in der Schule an oder kontaktieren die Kassenleitung und informieren über das Fehlen. Nach drei Tagen benötigen wir bitte eine schriftliche Entschuldigung.

Uns ist vollkommen bewusst, dass die Wiederaufnahme des Schulbetriebs für Sie und Ihre Kinder wieder eine  Veränderungen darstellt. Wir werden alles in unserer pädagogischen Verantwortung versuchen, diesen Neuanfang behutsam zu begleiten. Im Team haben wir feste Reflexionsprozesse verankert, um Optimierungen an geeigneter Stelle vorzunehmen. Der Schulstart für die 5. und 6. Klassen ist von allen gut umgesetzt worden. An diesem erfolgreichen Start möchten wir nun auch mit Ihren Kindern anknüpfen. Wir freuen uns sehr, Ihre Kinder wieder in Empfang nehmen zu können.

Wir wünschen allen einen gelungenen Start und beste Gesundheit!

Im Namen des Teams der Picasso Grundschule

Wiederaufnahme des Schulbetriebs für die 5. Klassen ab Montag 11.05.2020

Liebe Eltern der 5. Klassen,

nachdem Sie die Herausforderung angenommen haben, Ihre Kinder im Home-Schooling zu begleiten, beginnt nun der Präsenzunterricht für die 5. Klassen in der Schule.

Dieser startet am Montag, den 11.05.2020, im Gebäude der Smetanastraße. Zur Durchführung unter Einhaltung der neuen Hygienevorschriften wird der Präsenzunterricht wie folgt erteilt: 

  • Die Klassen werden von der Klassenlehrer*in in zwei Gruppen geteilt. Jede der beiden Gruppen erhält ein eigenes Zeitfenster am Tag. Sowohl die Gruppeneinteilung als auch das Zeitfenster erhalten Sie durch Ihre zuständige Klassenlehrer*in.
  • Die Zeitschiene 1 befindet sich im Zeitraum von 8.15-10.45 Uhr. 

– Wir erwarten die Kinder der 1. Zeitschiene ab 8.00 Uhr auf dem Hof des Smetana-Gebäudes. Jede Klasse erhält einen eigenen Wartebereich auf dem Hof durch die Klassenleiter*in. Im Klassenraum erhalten die Schüler*innen einen namentlich gekennzeichneten Sitzplatz für die gesamte Unterrichtszeit. Der erste Unterrichtsblock erfolgt von 8.15-9.45 Uhr. Im Anschluss haben die Kinder 15 min Frühstückspause im Klassenraum. Danach erfolgt eine weitere Unterrichtsstunde von 10.00 Uhr bis 10.45 Uhr. Damit endet der Unterrichtstag für diese Gruppe. Kinder, die einen Anspruch auf die Notbetreuung haben, melden sich bei der gewohnten Notbetreuung im Gounodstr.-Gebäude an.

  • Die Zeitschiene 2 befindet sich im Zeitraum von 11.15-13.45 Uhr.

– Wir erwarten die Kinder der 2. Zeitschiene ab 11.00 Uhr auf dem Hof des Smetana-Gebäudes. Jede Klasse erhält einen eigenen Wartebereich auf dem Hof durch die Klassenleiter*in. Im Klassenraum erhalten die Schüler*innen einen namentlich gekennzeichneten Sitzplatz für die gesamte Unterrichtszeit. Der erste Unterrichtsblock dieser Gruppe erfolgt von 11.15-12.45 Uhr. Im Anschluss haben die Kinder 15 min Pause im Klassenraum. Danach erfolgt eine weitere Unterrichtsstunde von 13.00 Uhr bis 13.45 Uhr. Damit endet der Unterrichtstag für diese Gruppe. Kinder, die einen Anspruch auf die Notbetreuung haben, melden sich bei der gewohnten Notbetreuung im Gounodstr.-Gebäude an.

  • Für alle Gruppen gilt:

– Die Schüler*innen erhalten erst einmal von der Schule eine Kaltverpflegung nach dem Ende des Präsenzunterrichts. Bitte erinnern Sie Ihre Kinder an die strikte Einhaltung des Mindestabstands von 1,50 m während des Aufenthalts in der Schule, insbesondere beim Betreten und Verlassen der Schule, der Klassenräume, der Toiletten, etc. und während des Wartens auf dem Schulhof.

In diesem Zusammenhang geben wir Ihnen den Hygieneplan zur Kenntnis und bitten Sie, die Umsetzung mit Ihren Kindern zu besprechen und auf die Einhaltung zu verweisen. Die Schüler*innen werden auch von den Lehrer*innen bezüglich der Einhaltung des Hygieneplans belehrt. Sollte es jedoch zu Regelverstößen durch einzelne Schüler*innen kommen, behält sich die Schule vor, auch hier Erziehungs- und Ordnungsmaßnahmen anzuwenden.

Das Team der Picasso Grundschule hat sich auf der Grundlage der Vorgaben der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie darauf geeinigt, die Fächer Deutsch, Mathematik, Englisch, GeWi und NaWi an jeweils einem Präsenztag für drei Stunden durch eine Fachlehrer*in zu unterrichten. 

Die Klassen werden am Montag von Ihren Klassenleitungen in Empfang genommen.

Wir wünschen allen einen gelungenen Start und beste Gesundheit!

Im Namen des Teams der Picasso Grundschule

Andrea Scharfenort-Athanas

(komm. Schulleitung)

Allgemeine Informationen zur Wiederaufnahme des Schulbetriebs für alle Eltern

Liebe Eltern,

unser Kollegium hat sich eingehend mit den Senatsvorgaben für die Wiederöffnung des Schulbetriebs für alle Schüler*innen unserer Schule befasst und in Abstimmung zu unserer räumlichen und personellen Ausstattung unter Einhaltung des Hygieneplans folgende Umsetzung beschlossen.

Wir wissen, dass es für alle Beteiligten weiterhin eine große Herausforderung bleibt, diese Planungen entsprechend umzusetzen. Wir hoffen auf Ihre Unterstützung und Zusammenarbeit.

Hier ist die Planung für die nächsten Wochen bis zum Beginn der Sommerferien im Überblick:

  • Start 5. Klassen am Montag 11.05.2020
  • Klassenlehrer*innen teilen die Kinder in zwei Gruppen (8.15-10.45/11.15-13.45), informieren die Eltern separat und bereiten die Räume entsprechend vor, benennen einen Sammelplatz auf dem Schulhof
  • Die Fächer D, Ma, Eng, NaWi und GeWi werden unterrichtet
  • Es besteht nun die Möglichkeit die Förderprognosen zu erstellen
  • Start der Jül-LGs ab Mittwoch 13.05.2020
  • Die Jül-Leitungen teilen die LGs in drei Gruppen ein, jedoch nicht in jahrgangshomogene Gruppen
  • Jede Jül-Gruppe kommt eine Woche(A, B, C-Wochen)  lang drei Stunden in die Schule in den Fächern D, Ma, SU (Englisch findet weiterhin als Home-Schooling-Angebot statt.) Genaue Informationen erhalten die Eltern von den LG-Leitungen
  • LGs, die sich einen Flur teilen, werden in zwei Zeitschienen eingeteilt  1.) 8.00-10.30 und 2.) 11.00-13.30 Uhr
  • Die Räume sind entsprechend vorzubereiten
  • Kinder der jeweiligen Gruppen kommen aus der Notbetreuung in den Präsenzunterricht
  • Start der 4. Klassen am Montag 18.05.2020
  • Die Klassenleitungen teilen die Kinder in zwei Gruppen (8.00-10.30/11.00-13.30), informieren die Eltern, erhalten Unterstützung bei der Gestaltung der Sporthallen/MZH als temporäre Klassenräume (Tische, Stühle, Pinnwände, Flipchartpapier), benennen einen Sammelplatz auf dem Schulhof
  • Der Unterricht findet von Montag bis Donnerstag statt, am Freitag wird Englisch als Home-Schooling-Angebot fortgesetzt
  • Die Fächer D, Ma, SU werden unterrichtet

Sollte es zu unvorhergesehenem Präsenzunterrichts-Ausfall kommen, bleiben die Kinder nach Erhalt der Information durch die Kolleg*innen zu Hause, ein Recht auf Notbetreuung setzt nicht ein. Sollten sich die Kinder bereits in der Schule befinden, werden sie in die Notbetreuung aufgenommen bzw. dürfen sie allein nach Hause gehen (siehe Abschnitt).

Bitte unterstützen Sie uns bei der Umsetzung des Abstandsgebots und besprechen diese Verhaltensweise mit Ihren Kindern. Erinnern Sie bitte Ihre Kinder, dass der Abstand auch außerhalb des Schulgeländes einzuhalten ist, sonst sind unsere Bemühungen wenig sinnvoll.

Der Wiedereinstieg der 6. Klassen hat sehr gut begonnen. Daher erhoffen wir uns ein gutes Gelingen in unserer Anschlussplanung.

Wir freuen uns auf die Wiederkehr unserer Schüler*innen und Schüler sehr.

Bei Fragen steht Ihnen selbstverständlich unser Team nach Kräften zur Verfügung.

Herzliche Grüße

Andrea Scharfenort-Athanas

Komm. Schulleitung

Damit die Umsetzung gelingen kann, benötigen wir noch einige wichtige Informationen von Ihnen:

Bitte Abschnitt abtrennen und der LG-/Klassenleitung übergeben:

_________________________________________________________________________________

Mein Kind __________________ LG/ Kl. ________ soll am Mittagessen teilnehmen:

O JA                                                                     O Nein

Mein Kind __________________ LG/ Kl. ________  darf, wenn der Präsenzunterricht entfällt allein nach Hause gehen:

O JA                                                                     O Nein

Datum: _________________________  Unterschrift: ________________________________

Wie geht es ab dem 11.05.2020 weiter?

Liebe Eltern,

heute werden auf Bundesebene Entscheidungsempfehlungen gegeben, wie wir mit den Eindämmungsmaßnahmen zu Covid-19 und deren eventueller Lockerungen demnächst auch in Berlin umgehen werden müssen.

Der Berliner Senat wird einen gewissen Entscheidungszeitraum benötigen, um auch unter anderem für die Wiederaufnahme des Schulbetriebs für alle, eine verbindliche Handlungsempfehlung zu erarbeiten. Kurz, wir können Stand heute 06.05.2020 9.30 Uhr noch keine Auskunft geben, ob am Montag die 5. Klassen die Schule wieder besuchen werden können. Wir haben aber Konzepte erarbeitet für den Fall, dass wir schnell eine Wiedereröffnung starten werden. Spätestens am Donnerstag erhoffe ich eine Klarheit, wie es ab Montag weitergehen wird im Bereich Schule.

Daher bitte ich Sie, Ihre Mails und die grundsätzlichen Informationen in den Medien zu beobachten. Für die genaue Planung werden dann die Klassenlehrer an die Kinder und Eltern der 5.Klassen herantreten.

Vielen Dank und auf ein gutes Gelingen.

P.S. Die Wiederaufnahme des Schulbetriebs für die 6. Klassen hat sehr gut funktioniert. Kleinigkeiten ruckeln sich gerade noch zurecht.

Wir werden leider bis zum 15.05.2020 nur Kaltverpflegung anbieten können, da der Caterer keine personellen Kapazitäten hat und wir auf Grund des begrenzten Ausgaberaums die Abstandregeln nur schwer umgesetzt bekommen. Ich bitte hierfür um Verständnis und Geduld.

Mit freundlichen Grüßen

Andrea Scharfenort-Athanas

Begrüßung der 6. Klassen zurück in der Picasso Grundschule

Liebe Schülerinnen und Schüler unserer 6. Klassen!

Wir freuen uns sehr, euch am Montag wieder in der Schule begrüßen zu können. Alles ist soweit für euch vorbereitet, damit wir starten können. Sicherlich werden wir uns alle an neue Regeln gewöhnen müssen, aber gemeinsam werden wir das erfolgreich schaffen. Ihr freut euch bestimmt und seid vielleicht auch schon etwas aufgeregt, endlich ein paar eurer Mitschüler*innen treffen zu können und wieder Kontakt mit euren Lehrer*innen zu haben. Wir sind ganz gespannt, zu erfahren, was ihr erlebt habt und wie ihr auch das Home-Schooling bewältigt habt.

Herzliche Grüße

Eure Frau Scharfenort-Athanas

Informationen zur Wiederaufnahme des Schulbetriebs für die 6. Klassen

Liebe Eltern der 6. Klassen,

nachdem Sie die Herausforderung angenommen haben, Ihre Kinder im Home-Schooling zu begleiten, beginnt nun der Präsenzunterricht für die 6. Klassen in der Schule.

Dieser startet am Montag, den 04.05.2020, im Gebäude der Smetanastraße. Zur Durchführung unter Einhaltung der neuen Hygienevorschriften wird der Präsenzunterricht wie folgt erteilt: 

  • Die Klassen werden von der Klassenlehrer*in in zwei Gruppen geteilt. Jede der beiden Gruppen erhält ein eigenes Zeitfenster am Tag. Sowohl die Gruppeneinteilung als auch das Zeitfenster erhalten Sie durch Ihre zuständige Klassenlehrer*in.
  • Die Zeitschiene 1 befindet sich im Zeitraum von 8.00-10.30 Uhr. 

– Wir erwarten die Kinder der 1. Zeitschiene ab 7.45 Uhr auf dem Hof des Smetana-Gebäudes. Jede Klasse erhält einen eigenen Wartebereich auf dem Hof durch die Klassenleiter*in. Im Klassenraum erhalten die Schüler*innen einen namentlich gekennzeichneten Sitzplatz für die gesamte Unterrichtszeit. Der erste Unterrichtsblock erfolgt von 8.00-9.30 Uhr. Im Anschluss haben die Kinder 15 min Frühstückspause im Klassenraum. Danach erfolgt eine weitere Unterrichtsstunde von 9.45 Uhr bis 10.30 Uhr. Damit endet der Unterrichtstag für diese Gruppe. Kinder, die einen Anspruch auf die Notbetreuung haben, melden sich bei der gewohnten Notbetreuung im Gounodstr.-Gebäude an.

  • Die Zeitschiene 2 befindet sich im Zeitraum von 11.00-13.30 Uhr.

– Wir erwarten die Kinder der 2. Zeitschiene ab 10.50 Uhr auf dem Hof des Smetana-Gebäudes. Jede Klasse erhält einen eigenen Wartebereich auf dem Hof durch die Klassenleiter*in. Im Klassenraum erhalten die Schüler*innen einen namentlich gekennzeichneten Sitzplatz für die gesamte Unterrichtszeit. Der erste Unterrichtsblock dieser Gruppe erfolgt von 11.00-12.30 Uhr. Im Anschluss haben die Kinder 15 min Pause im Klassenraum. Danach erfolgt eine weitere Unterrichtsstunde von 12.45 Uhr bis 13.30 Uhr. Damit endet der Unterrichtstag für diese Gruppe. Kinder, die einen Anspruch auf die Notbetreuung haben, melden sich bei der gewohnten Notbetreuung im Gounodstr.-Gebäude an.

  • Für alle Gruppen gilt:

– Die Schüler*innen erhalten von der Schule eine Kaltverpflegung nach dem Ende des Präsenzunterrichts. Bitte erinnern Sie Ihre Kinder an die strikte Einhaltung des Mindestabstands von 1,50 m während des Aufenthalts in der Schule, insbesondere beim Betreten und Verlassen der Schule, der Klassenräume, der Toiletten, etc. und während des Wartens auf dem Schulhof.

In diesem Zusammenhang geben wir Ihnen den Hygieneplan zur Kenntnis und bitten Sie, die Umsetzung mit Ihren Kindern zu besprechen und auf die Einhaltung zu verweisen. Die Schüler*innen werden auch von den Lehrer*innen bezüglich der Einhaltung des Hygieneplans belehrt. Sollte es jedoch zu Regelverstößen durch einzelne Schüler*innen kommen, behält sich die Schule vor, auch hier Erziehungs- und Ordnungsmaßnahmen anzuwenden.

Das Team der Picasso Grundschule hat sich auf der Grundlage der Vorgaben der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie darauf geeinigt, die Fächer Deutsch, Mathematik, Englisch, GeWi und NaWi an jeweils einem Präsenztag für drei Stunden durch eine Fachlehrer*in zu unterrichten. 

Die Klasse 6a beginnt am Montag mit dem Fach Deutsch bei Frau Fischer. Die Klassen 6 b, c, d erhalten am Montag Englischunterricht bei Herrn Wesserling, Frau Füchtner und Herrn Schuck. Den weiteren Stundenplan erfahren die Kinder am Montag durch die Klassenlehrer*innen.

Wir wünschen allen einen gelungenen Start und beste Gesundheit!

Im Namen des Teams der Picasso Grundschule

Andrea Scharfenort-Athanas

(komm. Schulleitung)

Aktuelle Informationen zur Umsetzung der Maßnahmen zur Eindämmung des Covid-19-Virus

Liebe Kolleg*innen, liebe Schüler*innen und liebe Eltern,

seit den Schulschließungen stehen wir gemeinsam vor großen Herausforderungen. Wir alle vermissen Freunde und Familienangehörige, wir sind in den täglichen Abläufen räumlich eingeschränkt und befinden uns im Spagat zwischen Homeoffice und Home-Schooling. Diese Belastung trifft sowohl unsere Elternschaft als auch unser schulisches Personal gleichermaßen.

Für Sie und unser Kollegium heißt es nun, die neuen Anforderungen gemeinsam umzusetzen. Wir besitzen keine Erfahrungen auf dem Gebiet des Home-Schoolings, können aber sicher sein, dass nur das gemeinsame Agieren zu positiven Ergebnissen führen kann. An dieser Stelle möchte ich erwähnen, dass unser Kollegium von Ihnen als Eltern keine perfekten Ersatz-Lehrer*innen erwartet. Wir freuen uns über alle Ergebnisse Ihrer Kinder und können nur hoffen, dass bei all dem Stress auch Lernfreude über Erfolge entstehen konnte.  

In den letzten Wochen hatten Sie als Eltern auf den unterschiedlichsten Wegen Kontakt zu unseren Kolleginnen und Kollegen und wurden mit Informationen und Materialien versorgt. Durch die vielen Rückmeldungen möchte ich in diesem Zusammenhang allen Beteiligten meine Anerkennung für Ihre Leistungen und Ihr Engagement aussprechen und zugleich um Verständnis bitten, wenn es spürbare Unterschiede gibt.   

Es ist deutlich geworden, dass wir leider nicht auf eine ausreichend etablierte Digitalisierung im Schulwesen zurückgreifen können. Keiner von uns kann solch eine Lösung nun aus dem Hut zaubern, geschweige denn für alle gleichermaßen anwendbar und auch zugänglich machen. Wir versuchen unser Bestes zu geben und haben uns im Kollegium auf ein Basisangebot geeinigt, welches wir ständig versuchen weiterzuentwickeln.

Für den Materialaustausch zwischen Lehrer*innen und Kindern befinden sich Kisten im Foyer der Gounodstraße. Auch hier ist es bei der Abholung entscheidend, dass alle Abholer*innen den Abstand von min. 1,50 m einhalten, den wir auch mit Markierungen auf dem Fußboden gekennzeichnet haben.

Für die Notbetreuung ist die Durchführung von Unterricht nicht vorgesehen. Auch hier bemühen wir uns nach Kräften, mit den Kindern die nötigen Aufgaben es Home-Schoolings auch in der Notbetreuung zu bearbeiten. Das kann je nach Gruppenzusammensetzung und Betreuungspersonal unterschiedlich durchgeführt werden.

Die Lehrerinnen und Lehrer versuchen regelmäßig zu Ihnen Kontakt herzustellen und Sie mit den wichtigsten Informationen zu versorgen und Ihnen bei Fragen behilflich zu sein. Bitte unterstützen Sie das Kollegium darin, effektiv die Organisationsaufgaben zu meistern. Die Schulleitung verschickt regelmäßig Elternbriefe über die Elternvertretungen. So wollen wir sicherstellen, dass die Kanäle des Informationsaustauschs erfolgreich genutzt werden.

Für die Notbetreuung und die Wiederaufnahme des Schulbetriebs haben wir ein Hygienekonzept entwickelt, um die hygienischen Vorgaben des Musterhygieneplans einzuhalten und um damit die weitere Ausbreitung des Covid-19-Virus einzudämmen. Hier die wichtigsten Punkte zu Ihrer Kenntnis und Mithilfe bei der Durchführung und Einübung mit den Kindern:

  • Abstand von min. 1,50 m halten
  • Bei Symptomen einer Atemwegserkrankung zu Hause bleiben
  • Keine Berührungen, Umarmungen, Händeschütteln
  • Regelmäßiges und gründliches Händewaschen mit Seife, ggf. Händedesinfektion
  • Nicht mit den Händen ins Gesicht fassen und Augen , Nase und Mund berühren
  • Öffentliche Türklinken, Griffe nach Möglichkeit mit dem Ellenbogen öffnen
  • Husten- u. Niesetikette: in die Armbeuge husten/niesen, Abstand halten und wegdrehen
  • Beim Tragen eines Nase-Mund-Schutzes muss dennoch der Abstand eingehalten werden
  • Regelmäßiges Stoßlüften in gemeinsam genutzten Räumen
  • Reduzierung der Gruppengröße auf Raumgröße für Abstandseinhaltung
  • Betreten und Verlassen des Gebäudes unter Wahrung des Abstands
  • Toilettenbenutzung nach Raumgröße möglichst nur einzeln
  • Durchführung von Pausen und Mittagessen unter Wahrung des Abstandes in kleinen Gruppen
  • Sportangebote nur im Freien in kleinen Gruppen
  • Unterricht ohne Singen

Die Schule stellt den Schüler*innen kein Desinfektionsmittel für die Hände zur Verfügung. Sie können Ihren Kindern geeignetes Desinfektionsmittel mitgeben, es mit dem Namen des Kindes deutlich kennzeichnen und bei den Lehrer*innen zur Ausgabe abgeben.

Das Tragen eines Mund-Nase-Schutzes ist freigestellt, trotzdem ist der Mindestabstand einzuhalten.

Die Senatsverwaltung hat einen Leitfaden zum Umgang mit Leistungsbewertungen herausgegeben. Für die Grundschule gelten folgende Regelungen:

  • Grundsätzlich ist eine Bewertung der Hausaufgaben, schriftlichen Teilen von Präsentationen, Portfolios und Projektaufträgen erlaubt. D. h., dass Ergebnisse des Home-Schoolings bewertet werden können, jedoch nur Verbesserungen gegenüber dem 1. Halbjahr 2019/20 berücksichtigt werden dürfen, keine Verschlechterungen.
  • Die Anzahl der Klassenarbeiten wird um eine Klassenarbeit reduziert, es können schriftliche Kurzkontrollen oder andere schriftliche Arbeitsaufträge erteilt werden, bei Unterrichtsbeginn am 11.05.2020
  • Bei späterem Unterrichtsbeginn nach dem 11.05.2020, sollte auf Klassenarbeiten verzichtet werden, es können aber Kurzkontrollen oder andere schriftliche Arbeitsaufträge zur Bewertung herangezogen werden
  • Der Anteil der schriftlichen Ergebnisse kann mit einem Minimum von 25% statt 50% in die Zeugnisnote eingehen
  • Für Deutsch kann nach Abstimmung innerhalb der Fachkonferenz nur eine Gesamtnote erfolgen
  • Auch für geringe Anwesenheitszeiten in der Schule kann eine Zeugnisnote gebildet werden
  • Bei den Indikatorenzeugnissen 1.-3. Klasse kann für nicht vermittelte Inhalte n.v. notiert werden und nicht erteilt n. e. erscheint, wenn ein Fach nicht unterrichtet werden konnte 
  • Für die 5. Klassen und die Erstellung der Förderprognose gilt: Findet der Unterricht ab dem 11.05.2020 wieder statt, werden die Leistungen in vollem Umfang in die Förderprognose aufgenommen; findet der Unterricht erst nach dem 11.05.2020 statt, wird die Förderprognose nur mit den Leistungen des 1. Halbjahres der 6. Klassen erstellt.

Bitte bedenken Sie, dass für ein Teil unseres Kollegiums nun die Zeit der parallelen Bewältigung von Aufgaben beginnt, dem Erstellung von Home-Schoolingaufgaben und der Durchführung des Präsenzunterrichts. Daher kann es bei diesen Kolleg*innen zu Verzögerungen z.B. in der Beantwortung von Mailanfragen kommen.

Für Kinder oder im Haushalt wohnende gefährdete Familienmitglieder gilt für die Einhaltung der Schulpflicht nach Senatsangaben foldendes:

„Können Eltern glaubhaft versichern, das Ihr Kind oder ein Familienangehöriger zur Gruppe von Menschen gehören, die ein höheres Risiko für einen schweren COVID-19-Krankheitsverlauf haben, oder ihr Kind aufgrund einer Beeinträchtigung in der Entwicklung die Abstandsregelung nicht einhalten kann, kann das Kind dem Unterricht fernbleiben. Es nimmt weiterhin am Lernen zu Hause teil. Die Erziehungsberechtigten sind verpflichtet, die Schule davon am ersten Tag des Fernbleibens mündlich in Kenntnis zu setzen und die geeignete Glaubhaftmachung (z.B. durch Atteste) spätestens am dritten Tag auch schriftlich zu tätigen.“  

Wir werden all unsere Kraft dazu einsetzen, den Anforderungen gerecht zu werden und im stetigen Austausch mit Ihnen zu stehen, um die Neuerungen umzusetzen und Ihnen zur Kenntnis zu geben.

Wir werden mehr denn je auch darauf angewiesen sein, dass sich unsere Schüler*innen schnell mit den neuen Regeln vertraut machen und diese einhalten.

Alle Maßnahmen dienen der Eindämmung des Covid-19-Virus, erzeugen jedoch nicht eine Garantie eines ansteckungsfreien Raums.

Nun wünsche ich uns allen, dass wir mit Ausdauer und nicht nachlassender Bewusstheit die nächsten Wochen bewältigen und uns bald wieder in gewohnter Weise wiedersehen. Denken wir an die Momente, die uns wenn vielleicht auch nur kurz zum Lächeln brachten und bewahren wir uns das Wissen, dass wir diese Situation nur in der Gemeinschaft mit gegenseitiger Unterstützung überwinden können.

Bleiben Sie gesund!

Mit herzlichen Grüßen

Andrea Scharfenort-Athanas (komm. Schulleitung)

Informationen für Eltern, deren Kinder oder im Haushalt lebende Familienangehörige zu den Risikogruppen gehören

Liebe Eltern,

die Senatsverwaltung hat eine Regelung zur Teilnahme am Unterricht für Risikogruppen veröffentlicht.

„Können Eltern glaubhaft versichern, das Ihr Kind oder ein Familienangehöriger zur Gruppe von Menschen gehören, die ein höheres Risiko für einen schweren COVID-19-Krankheitsverlauf haben, oder ihr Kind aufgrund einer Beeinträchtigung in der Entwicklung die Abstandsregelung nicht einhalten kann, kann das Kind dem Unterricht fernbleiben. Es nimmt weiterhin am Lernen zu Hause teil. Die Erziehungsberechtigten sind verpflichtet, die Schule davon am ersten Tag des Fernbleibens mündlich in Kenntnis zu setzen und die geeignete Glaubhaftmachung (z.B. durch Atteste) spätestens am dritten Tag auch schriftlich zu tätigen.“

Wir bitten Sie, uns schnellstmöglich mitzuteilen, falls Ihr Kind unsere Schule bis auf Weiteres nicht besuchen kann.

Viele Grüße

Andrea Scharfenort-Athanas