Aktuelle Informationen zur Erweiterung der Schulöffnungen ab dem 09.03.21

Liebe Eltern,

die Grundschulen öffnen ab dem 09.03.21 auch für die Kinder der 4.-6. Klassen. Wir möchten Sie gern über die erforderlichen Maßnahmen für die Umsetzung der Öffnung an unserer Schule informieren.

  • Die 4.-6. Klassen werden ab dem 09.03.21 wieder in den Präsenzunterricht an unserer Schule aufgenommen.
  • Die Klassen 4-6 werden in Halbgruppen zu je drei U.-Stunden täglich unterrichtet.
  • Im Ablauf von zwei Wochen bieten wir jedes Unterrichtsfach in Präsenz an.
  • Die Präsenzpflicht bleibt aber weiterhin ausgesetzt. Bitte melden Sie das Aussetzen der Präsenzpflicht der Klassenleitung an, sollten Sie diese Möglichkeit wahrnehmen. Haben Sie bitte Verständnis, dass die Versorgung im salzH ab dem 09.03.21 nur noch begrenzt stattfinden kann.
  • Die Unterrichtszeiten sind: Zeitschiene 1: 08.00-10.30 Uhr  (Die Kinder können ab 7.45 Uhr das Schulhaus betreten und gehen direkt in den Klassenraum.)

                   Zeitschiene 2: 11.00-13.30 Uhr

  • Über die Einteilung der Kinder erhalten Sie eine Info von der Klassenleitung.
  • Nur noch für die Notbetreuungskinder kann ein warmes Mittagessen angeboten werden. (Grund ist der Hygieneplan Stufe rot; die Mensa ist zu klein, um für alle Kinder mit Abstand ein Mittagsangebot zu gewährleisten.)
  • Alle bei LUNA angemeldeten Kinder, die nicht in der Notbetreuung sind, erhalten eine Kaltverpflegung.
  • Die Regelungen der STUFE rot gelten weiter im Schulbetrieb, das bedeutet, dass im gesamten Schulhaus während der Unterrichtszeit die Masken getragen werden müssen. Bitte denken Sie an Wechselmasken.
  • Es findet kein regulärer Hortbetrieb statt.
  • Alle Klassenfahrten bis 21.05.21 müssen abgesagt werden.
  • Schwimmen für den Jg. 3 wird noch organisiert.

Sollten Sie Ihr Kind ab dem 09.03.21 auch für die Notbetreuung bei uns anmelden müssen, informieren Sie bitte umgehend Ihre Klassenleitung und das Sekretariat. (Das gilt nur für NEUANMELDUNGEN!)

Zu Testungen der Kinder können wir leider noch keine Informationen geben. Sollten sich Ihre Kinder morgens nicht wohl fühlen, bitten wir Sie, eine fürsorgliche Entscheidung im Interesse aller zu treffen, um eine mögliche Infektionen mit Covid-19 auszuschließen.

Wir freuen uns, dass nun auch die Kinder der 4.-6. Klassen wieder täglich zur Schule kommen können. Leider kann es aber auch zu der Situation kommen, dass es zu Unterrichtsausfall kommen kann und die Kinder zu Hause bleiben müssen, wenn nicht genügend päd. Personal zur Verfügung steht. Unsere Vertretungsreserve ist sehr gering, aber diese Möglichkeit des Ausfalls ist die letzte, die wir in Betracht ziehen werden.

Wir wünschen Ihnen eine gute Organisation, um den Wiedereinstieg Ihrer Kinder in die vorsichtige Öffnung des Schulalltags zu finden.

Viele Grüße

Andrea Scharfenort-Athanas

Aktuelle Informationen zur schrittweisen Schulöffnung ab dem 22.02.2021 für die 1.-3. Klassen

Liebe Eltern,

wie wir gestern angekündigt haben, teilen wir Ihnen heute mit, wie wir die Schulöffnungen ab dem 22.02.2021 an unserer Schule organisieren. Die Senatsverwaltung für Bildung sieht für die Schulöffnungen der 1.-3. Klassen ein Unterrichtsangebot von täglich 3 Unterrichtsstunden vor.

Dementsprechend bieten wir den Kindern der Lerngruppen 1-12 (1.-3. Jahrgang) täglich eine Präsenzzeit von 3 Unterrichtsstunden in der Schule an.

Die Kinder werden in festen Halbgruppen von den Klassenleitungen in eine der beiden Zeitschienen eingeteilt. Die Einteilung erfolgt nach pädagogischen Entscheidungen und wird Ihnen heute von der Klassenleitung mitgeteilt.

Die Unterrichtszeiten werden wie folgt durchgeführt:

Zeitschiene 1:     8.00-10:30 Uhr (anschließend Mittagessen)

Zeitschiene 2:   11.00-13.30 Uhr (anschließend Mittagessen)

Wir haben morgens ein Zeitfenster zum entlasteten Ankommen in den Lerngruppen von 7.45-8.00 Uhr eingerichtet.

Alle Anwesenden müssen im Schulhaus und im Unterricht eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Draußen kann auf die Masken verzichtet werden, wenn der Abstand von 1,5 m eingehalten wird.

Die Notbetreuung findet unverändert weiter statt.

Wenn sich Ihr Kind bereits in der Notbetreuung befindet, sprechen Sie bitte mit Ihrem Kind ab, in welcher Unterrichtsschiene Ihr Kind eingeteilt wurde, damit es die Information bei der Anmeldung morgens in der Notbetreuung angeben kann und dementsprechend zum Unterricht geschickt wird.

Kinder aus der Zeitschiene 1 werden nach Unterrichtsschluss in die Notbetreuung aufgenommen, wenn eine Anmeldung vorliegt. Kinder der Zeitschiene 2 besuchen im Vorfeld die Notbetreuung unverändert, wenn diese angemeldet wurde.

Die Präsenzpflicht der Kinder bleibt trotz Schulöffnung ausgesetzt.

Wichtig ist für uns, dass Sie bitte Ihre Klassenleitung über das tagaktuelle Nichterscheinen Ihres Kindes informieren, damit wir Ihr Kind nicht vermissen.

Auf dem angefügten Anhang teilen Sie uns bitte noch einige wichtige Informationen mit, um die Organisation zu erleichtern. Diese Abfrage geben Sie bitte unbedingt am Montag (22.02.21) den Klassenleitungen ab.

Unser gesamtes Kollegium wird nun verstärkt entweder im Unterricht oder in der Notbetreuung parallel eingesetzt werden müssen, um die Einteilung in festen Gruppen realisieren zu können. Wir bitten alle diejenigen Eltern und Kinder um Verständnis, dass wir die Unterrichtsversorgung im saLzH, vor allem das Angebot der Videokonferenzen eventuell einschränken müssen. Diese Konsequenz bedauern wir sehr.

Informationen zum Präsentangebot in der Schule für die 4.-6. Klassen haben wir bislang nicht erhalten.

Uns ist bewusst, dass dies eine organisatorische Veränderung im bisherigen Ablauf für uns alle darstellt. Wir hoffen, dass Sie diese in den nächsten Tagen gut geplant bekommen.

Viele Grüße

Andrea Scharfenort-Athanas und Claudia Rode

Anhang:

Abfrage zur Schulöffnung ab dem 22.02.2021

Mein Kind:      ___________________

Lerngruppe:    ___________________

  • besucht bereits die Notbetreuung in der Zeit von __________bis ________Uhr
  • wird neu für die Notbetreuung angemeldet

      in der Zeit von __________ bis _______ Uhr

(Nachweise zum Anspruch auf Notbetreuung müssen vorgelegt werden)

Mein Kind geht Mittagessen                      Ja o         nein o

Mein Kind geht allein nach Hause             Ja o         nein o

Datum:              ______________________

Unterschrift:    ______________________

Vorläufige Planung für Schulöffnung

Liebe Eltern,

die Senatsverwaltung plant in Berlin die Grundschulen schrittweise ab dem 22.02.21 wieder zu öffnen. Konkrete Planungsschritte werden in der kommenden Woche bekanntgegeben werden können, nachdem wir diese von der Senatsverwaltung erhalten haben.

Viele Grüße, das Team der Schulleitung

Aktuelle Hinweise für die Zeugnisausgabe für Kinder der Klassenstufe 6 und Schüler*innen der Klassenstufe 4 mit Übergang zur Oberschule

Liebe Eltern,

alle Kinder der 6. Klassen und Kinder mit Wunsch zum Übergang nach Klasse 4 an eine Oberschule erhalten am Freitag (29.01.21) das Zeugnis vor Ort in der Schule. Die Klassenleitungen teilen entsprechende Zeitfenster allen Eltern mit.

Viele Grüße, Andrea Scharfenort-Athanas (Schulleitung)

Aktuelle Informationen zur weiteren Schulschließung bis zum 12.02.2021

Liebe Eltern,

unsere Schule bleibt bis zum 12.02.2021 weiterhin für den Präsenzunterricht geschlossen. Eine Notbetreuung wird fortgesetzt.

Die Zeugnisausgabe erfolgt erst nach den Winterferien.

In den Winterferien ist nur eine Notbetreuung und keine Ferienhortbetreuung vorgesehen. Anmeldungen bitte per Mail an hort@picasso.schule.berlin.de

Das schulisch angeleitete Lernen zu Hause wird für alle Schüler*innen fortgesetzt.

Wir wünschen Ihnen alles Gute, bleiben Sie gesund und kraftvoll die nächsten Wochen zu organisieren.

Das Team der Picasso Grundschule

Wichtig! Schulöffnungen werden verschoben!

Liebe Eltern,

am Freitagabend hat die Senatsverwaltung ihre ursprünglichen Beschlüsse zur Schulöffnung zurückgenommen.

An den Berliner Grundschulen wird es bis zum 24.01.2021 keinen verpflichtenden Präsenzunterricht geben. Die Notbetreuung wird wie gehabt durchgeführt. Das schulisch angeleitete Lernen zu Hause (saLzH) wird fortgesetzt.

Die Senatsverwaltung hat angekündigt, dass sie am 19.01.2021 über Schritte zur Schulöffnung entscheiden wird.

Sobald wir neue Informationen erhalten, werden Sie zeitnah benachrichtigt.

Viele Grüße,

Andrea Scharfenort-Athanas (Schulleitung)

Aktuelle Informationen zu den Senatsbeschlüssen zur stufenweisen Öffnung der Schulen

Liebe Eltern,

ich denke, dass Sie bereits die Senatsbeschlüsse zur schrittweisen Öffnung der Schulen zur Kenntnis genommen haben. Ich möchte Sie über die Eckdaten kurz informieren.

Für die Grundschulen sind die Öffnungen in den Jahrgängen gestaffelt:

  • 1.-3. Klasse kommt in Halbgruppen täglich drei Unterrichtsstunden ab dem 18.01.2021 zurück.
  • 4.-6. Klasse kommt in Halbgruppen täglich drei Unterrichtsstunden ab dem 25.01.2021 zurück.
  • Für die Kinder in den 5./6. Klassen ist das Tragen einer Maske im Unterricht angeordnet worden.
  • Es wird parallel nur eine Notbetreuung angeboten.
  • Wir werden ein Mittagessen anbieten. Da unsere Mensa nach wie vor leider zu klein ist, bitten wir Sie zu prüfen, ob Sie dieses Angebot in Anspruch nehmen müssen. Eine separate Abfrage werden wir Ihnen zukommen lassen.

Wir befinden uns noch in der Planung zur Umsetzung, daher ist diese Mail erst einmal zur Vorabinformation für Sie gedacht. Die konkrete Planung, in welchem Zeitband wir welche Kinder unterrichten werden, entscheidet sich Anfang der Woche und wird Ihnen über die Klassenleitungen mitgeteilt.

Den Unterricht werden wir unter Wahrung des Abstandes und der aktuellen Hygieneregelungen durchführen.

Sobald es neue Informationen oder veränderte organisatorische Regelungen geben wird, erhalten Sie für Ihre Familienplanung eine Nachricht von mir.

Viele Grüße

Andrea Scharfenort-Athanas

Schulleitung